Im Würgegriff des Virus COVID-19


18. März 2020 | Generalabsage bis einschließlich 19. April 2020 verlängert 

Die spielleitenden Organe des SFV haben nach Bewertung der aktuellen Lage beschlossen, die Generalabsage des Spielbetriebs auf Landesebene bis einschließlich 19. April 2020 zu verlängern.

Bis zum Ende des Schuljahres sind zudem alle Schulfußballwettbewerbe, wie „Jugend trainiert für Olympia“, abgesagt.

Weiterhin gilt die dringende Empfehlung, dass alle Kreis- und Stadtfußballverbände ihren Spielbetrieb ebenfalls bis einschließlich 19. April 2020 aussetzen.

Weiterhin gelten die Sonderregelungen der örtlichen Behörden, wie beispielsweise die Sperrung von Sportanlagen.

Der SFV beschäftigt sich fortwährend mit den Folgen der Generalabsage. Durch die unvorhersehbaren Entwicklungen können zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch keine verbindlichen Aussagen getroffen werden.

Des Weiteren wurde am heutigen Freitagmorgen allen Kreis- und Stadtfußballverbänden nahegelegt, die Generalabsage auf ihren Kreisspielbetrieb zu erweitern.

Auswirkungen auf die Talentförderung

Alle Maßnahmen der Landesauswahlmannschaften sind vorerst abgesagt, darauf einigten sich die Landestrainer am gestrigen Donnerstagabend. Der DFB setzt die Sichtungsmaßnahmen der Talentförderung bis zum 20. April aus.